HNO Heilkunde und Diagnostik

Gleichgewichtsuntersuchung


Das Gleichgewichtsorgan besteht aus verschiedenen Komponenten:

peripher: beide Ohren                        zentral: Gehirn

Diese Komponenten stehen auf einem komplexen Weg miteinander in Verbindung. Wenn an einer Stelle des Gleichgewichtssystems eine Funktionsstörung auftritt, entsteht meist Schwindel. 

In beiden Innenohren befinden sich Gleichgewichtsorgane (sog. Labyrinth). Bestimme Erkrankungen (virale und bakterielle Infekte, Tumoren etc.) können zu einem Ausfall des Labyrinths führen. Dieses kann mittels aufwendiger Verfahren (Elektronystagmografie) untersucht werden.

Auch die Reizung des Gleichgewichtsorgans z. B. durch Infekte führt teilweise zur Unsicherheit und Schwindelattacken, die eine Therapie benötigen.

© 2022 MVZ-sina.de. All rights reserved.

error: Content is protected !!
Call Now Button